Vitiligo in Kürze

Im folgenden Artikel möchten wir Ihnen einige interessante Fakten über Vitiligo nahebringen, die wir bisher aus verschiedenen Expertenquellen zusammengetragen haben.

Vitiligo in  Kürze

Wunderheilmittel?


Leider gibt es kein Wundermittel gegen Vitiligo, das, wenn es eingenommen wird, alle weißen Flecken auf unserer Haut repigmentiert und die Ausbreitung der Krankheit verhindert. Im Laufe der Jahre haben wir jedoch Methoden entwickelt, die uns bei der Bekämpfung von Vitiligo helfen und sich als wirksam erwiesen haben. In vielen Fällen ist es gelungen, die Ausbreitung der Vitiligo rückgängig zu machen und große Bereiche der weißen Flecken zu repigmentieren.

Da es verschiedene Arten von Vitiligo gibt und der Ursprung bei Menschen unterschiedlich ist, kann bei jedem von uns eine andere Behandlung helfen. Jemand bekommt Vitiligo, weil er eine andere Autoimmunerkrankung hat, jemand bekommt sie, weil er extrem gestresst ist, und jemand anderes bekommt sie einfach, weil er sie genetisch geerbt hat. Deshalb sollte jeder von uns zunächst versuchen, die Ursache dieser Krankheit herauszufinden und dann alles tun, um sie zu beseitigen und so das Fortschreiten der Krankheit zu verlangsamen oder sogar zu stoppen.
Wie Vitiligo entsteht und was sie ist, können Sie im Detail in diesem Artikel lesen.

 

Vitiligo in Kürze

1. Vitiligo tritt bei 1-2 % der Bevölkerung auf. Bei 30-40 % hat sie familiäres Vorkommen.

2. 25% Menschen mit Vitiligo haben mindestens eine weitere autoimmune Störung, wie zum Beispiel:

Morbus Crohn (entzündliche Krankheit des Darms)
Diabetes Typ 1 (beeinflusst die Produktion des Hormons Insulin, der den Zuckergehalt im Blut reguliert)
Rheumatoide Arthritis (Gelenkentzündung, die auch anderes Körpergewebe angreift)
Psoriasis (chronische entzündliche Hauterkrankung)
Schilddrüsenerkrankung (betrifft die Schilddrüse)
Perniziöse Änemie (beeinflusst das Absorbieren des Vitamins B12)
Systemischer Lupus erythematodes (chronische Entzündung vieler Körperorgane und -gewebe)

3. Frische Vitiligo repigmentiert aufgrund der Gedächtnisspur der Melanozyten einfacher. Deshalb sollte die Behandlung von Vitiligo nicht auf später verschoben werden, sondern sobald Sie einen weißen Fleck sehen, sollten Maßnahmen ergriffen werden. Wir empfehlen Ihnen, eine eigene UVB-Lampe zu Hause zu haben, und wenn Sie eine neue "frische" Vitiligo entdecken, genügen ein paar Bestrahlungen, um sie zu repigmentieren.

4. Das neue Pigment wird aus den Haarwurzeln, der umgebenden gesunden Haut, aber auch aus den Gedächtnisspuren der Melanozyten gewonnen. Daher kommt es bei Bestrahlung mit einer UVB-Lampe oder bei einem Sonnenbad in der Sonne zu einem Repigmentierungsprozess, der durch die sanfte Verbrennung der Vitiligo hervorgerufen wird. Mehr über die Behandlung von Vitiligo haben wir in dem Artikel "Rezept für Vitiligo" beschrieben.

5. Finger und Zehen (sowie Knöchel und Hände) sind aufgrund der geringen Durchblutung und der geringen Pigmentreserven am schwierigsten zu repigmentieren, während das Gesicht am schnellsten repigmentiert.

6. Typische Stellen für Vitiligo sind Finger und Zehen, Ellenbogen, Knie, Knöchel, Genitalien und das Gesicht. Je nach Lokalisation und Ausdehnung wird die Vitiligo unterteilt in:

  • generalisierte - die häufigste Form, bei der die Flecken an verschiedenen Körperstellen auftreten,
  • segmentale - beschränkt auf eine Körperseite oder einen Bereich wie die Hände oder das Gesicht,
  • mukosale - die Schleimhäute des Mundes und/oder der Genitalien sind betroffen,
  • fokale - eine seltene Form, bei der sich die Flecken auf ein kleines Gebiet beschränken und sich ein bis zwei Jahre lang nicht in einem bestimmten Muster ausbreiten,
  • Trichom - zeigt ein weißes oder farbloses Zentrum, dann einen Bereich mit hellerer Pigmentierung und dann einen Bereich mit normaler Hautfarbe,
  • Universalvitiligo - eine weitere seltene Form der Vitiligo, bei der mehr als 80 % der Körperhaut pigmentlos ist.

7. NICHT jeder weiße Fleck ist Vitiligo. Mehr dazu erfahren Sie in unserem Artikel, in dem wir die häufigsten ähnlichen Pigmentstörungen der Haut beschrieben haben, die wie Vitiligo aussehen können, aber eine völlig andere Hautkrankheit sind.

8. Vitiligo muss umfassend mit einem guten Lebensstil und Vitaminunterstützung behandelt werden.

9. Die Anfänge von Vitiligo und ihre Ausbreitung kann weitgehend auf Stress zurückzuführen sein: "Vitiligo und Stress".

10. Die sanfte Verbrennung von Vitiligo löst einen Repigmentierungsprozess im Körper aus; die UVB-Phototherapie funktioniert nach demselben Prinzip: "Phototherapie - Lichttherapie".

11. Repigmentierte Flecken können wieder verschwinden, daher wird empfohlen, in der Lebensweise nicht nachzulassen und vorbeugend mit Protopic zu salben und Vitistop-Tabletten einzunehmen.

12. Neue Vitiligoherde entstehten oft durch physikalische, mechanische oder chemische Reizung oder Verletzung - das Köbner-Phänomen (häufig bei Psoriasis zu beobachten). Frische Narben lassen sich jedoch leicht repigmentieren, weshalb Protopic und Vitistop-Gel verwendet werden sollten, solange die Wunden nicht eitern.

13. Vitiligo kann mit anderen Autoimmunkrankheiten (Schilddrüsenerkrankungen, Morbus Crohn, Diabetes usw.) assoziiert sein, weshalb es ratsam ist, alle erforderliche Untersuchungen durchzuführen, um die Ursache der Vitiligo herauszufinden. Natürlich spielt die Vererbung eine große Rolle bei der Entstehung von Vitiligo, wie wir unter Punkt 1 erwähnt haben.

14. Tätowierungen und Vitiligo-Camouflage / Make-up - haben keinen Einfluss auf die Ausbreitung von Vitiligo und sind im Gegenteil gerade bei Menschen mit Vitiligo sehr beliebt, um ihre Flecken abzudecken und ihr psychisches Wohlbefinden zu steigern.

15. Eine vollständige Depigmentierung wird in der Regel empfohlen, vor allem bei Menschen, die zu mehr als 80 % von Vitiligo betroffen sind (weiße Flächen). Einige Ärzte empfehlen sie auch in Fällen, in denen mehr als 50 % der Körperoberfläche betroffen sind. Die Depigmentierungstherapie ist jedoch dauerhaft, sobald die Behandlung abgeschlossen ist. Auch Michael Jackson unterzog sich einer Ganzkörperdepigmentierung.

16. Wenn Sie Vitiligo haben, bedeutet das nicht, dass Ihr Immunsystem schwach ist, sondern dass es zu stark ist. Die Chancen stehen gut, dass Sie nicht anfällig für Viren sind oder gewöhnliche Krankheiten leichter überwinden. Manche Patienten berichten, dass sie weniger Infektionen bekommen als ihre Freunde und Verwandten, was auf eine Überaktivität des Immunsystems zurückzuführen sein kann. Da das Immunsystem in einem kleinen Aspekt (gegen Melanozyten) überaktiv ist, bedeutet das nicht unbedingt, dass es in allen Aspekten stark ist. Jeder Aspekt ist also wahrscheinlich ein bisschen anders.

17. Die Dauer der Vitiligo-Behandlung ist individuell und hängt von der Größe der Herde und ihrer Verteilung auf dem Körper ab. Daher reicht die Behandlung von 4 bis 14 Monaten. Wichtig ist die Reaktion Ihres Körpers auf die Behandlung, anhand derer dann entschieden wird, ob sich die Behandlung noch lohnt oder ob sie abgebrochen sein sollte. In manchen Fällen dauert es einige Monate, bis die ersten braunen Punkte zu sehen sind. Sie sollten also Geduld haben und abwarten, bis der Vitiligo-Repigmentierungsprozess vollständig in Gang gekommen ist.

18. Die wirksamste Behandlung für Vitiligo ist derzeit eine Kombination aus:
- UVB-Licht mit einer Wellenlänge von 311nm (im Sommer wird die UVB-Lampe durch die Sonne ersetzt)
- Protopic 0,1% verschreibungspflichtige Salben
- Vitistop-Gel
- Vitistop-Tabletten
- Gute Lebensweise (Abhärtung, guter Schlaf, Sport, gesunde Ernährung...)

Den Behandlungsablauf finden Sie HIER


OPZELURA Creme (Ruxolitinib) - neue, derzeit stärkste Creme zur Behandlung von Vitiligo, die derzeit auf die Zulassung durch die Europäische Arzneimittelkommission wartet. Wir glauben, dass die Creme so bald wie möglich zugelassen und für alle erschwinglich wird.

19. Vitiligo bei Kindern - Die Behandlung ist die gleiche wie unter Punkt 17, nur dass Kinder eine schwächere Version von Protopic 0,03% Salbe erhalten. Auch Vitistop-Tabletten sind für Kinder unter 12 Jahren nicht geeignet und werden daher durch die schwächeren Vitix-Tabletten ersetzt.

 

Wir werden diesen Artikel aktualisieren, wenn wir neue Erkenntnisse oder interessante Fakten über Vitiligo gewinnen, die zur Annäherung an die Behandlung von Vitiligo helfen.

Wir drücken Ihnen die Daumen, dass sich Ihre Flecken zurückbilden.

Sollten Sie Fragen haben, können Sie sich gerne an uns wenden.

Ihr Vitiligoshop-Team

Anmeldung

Passwort vergessen

Datenschutz-Einstellungen

We use cookies to enhance your visit of this website, analyze its performance and collect data about its usage. We may use third-party tools and services to do so and collected data may get transmitted to partners in the EU, USA or other countries. By clicking on 'Accept all cookies' you declare your consent with this processing. You may find detailed information or adjust your preferences below.

Erklärung zum Datenschutz

Details anzeigen
Die Seite ist durch reCAPTCHA geschützt und es gelten die Google-Datenschutzrichtlinien und Servicebedingungen.

Anmeldung

Passwort vergessen

Produkt wurde in den Warenkorb gelegt
mit dem Einkaufen fortfahren Bestellen